Lade Veranstaltungen

Digitale Lehr-Trends (SPOC02)

10. November - 15. Dezember

Veranstaltung Navigation

Anmeldeschluss: 03.11.2020

Was sind die aktuellen und zukünftigen Trends der digitalen Lehre im Hochschulbereich? Verbessern diese Trends die Lehre oder stecken z.T. andere Interessen dahinter?  Wie können wir sinnvoll und effektiv mit den Trendthemen umgehen und einen wirklichen Mehrwert für die eigene Lehre schaffen?

Digitale Lehre, mal als reine Online-Lehre, mal in Form von Blended-Learning wird bereits seit vielen Jahren in den Hochschulen eingesetzt und hat schon diverse Trends und Hypes mitgemacht. Beeinflusst durch vielfältige unterschiedliche Strömungen und nicht zuletzt durch die aktuelle gesellschaftliche Situation, verändert sich der Fokus und der Blick auf die digitale Lehre.

In Zeiten von Coroa ist beispielsweise ein starker Anstieg von digitalen Lehrangeboten, häufig in Form von Videokonferenzen, zu verzeichnen. Nicht selten mussten dabei im Sommersemester Veranstaltungen im Rapid-Verfahren digitalisiert werden, was bei Lehrenden mit geringer digitaler Lehrerfahrung schnell zu einer wenig sinnvollen 1:1 Übertragung geführt hat.  Die folgenden Semester bieten nun die Chance, die Qualität der digitalen Lehre weiter zu erhöhen, was einen aktuellen Trend darstellt, der so kaum vorhersehgesagt wurde. Aber es gibt auch Trends, die sich bereits seit längerem abzeichnen, sich aber noch nicht flächendeckend durchgesetzt haben.

Werden Sie zum Trend-Scout und entdecken Sie im Online-Kurs aktuelle und zukünftige Trends der digitalen Lehre und des E-Learning sowohl mit also auch ohne Corona-Kontext.

Inhalte:

  • Woher kommen die digitalen Lehr-Trends? Welche Interessen sind damit verknüpft?
  • Wie haben sich die E-Learning Trends entwickelt? Was ist Trend, was nur ein Hype?
  • Beispiele für aktuelle Trendthemen:
    • VR, AR, MR – Einsatz von immersiven Technologien
    • Gamebasierte Lehre und Einsatz von Gamification
    • Data-Driven: (Wie) können Lehr-/Lernprozesse durch die Analyse von Daten verbessert werden?
    • Lehren mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz: Wohin geht die Reise?
    • Social learning: Interaktiv und kollaborativ
  • Die Zukunft im Blick: Zukünftige Trends

Ablauf:

Der Kurs startet mit einem gemeinsamen Kickoff im virtuellen Klassenzimmer am 10.11. um 14.00 Uhr. Alle weiteren synchronen Termine finden ebenfalls dienstags von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Zu Beginn des Kurses wählen sich alle Teilnehmenden je ein Trend-Thema für das sie die Patenschaft übernehmen. Dieses Thema wird dann näher recherchiert, bearbeitet, präsentiert und diskutiert. So erhalten alle Teilnehmenden gleichzeitig einen Einblick in diverse aktuelle Trend-Themen und entwickeln sich zum Experten für ein bestimmtes Thema.

Der Online-Kurs besteht aus mehreren Phasen und wird in Form eines asynchronen Online-Seminars mit wöchentlichen synchronen Terminen durchgeführt. Eine Teilnahme an den synchronen Terminen wird empfohlen ist aber nicht zwingend und kann durch Bearbeitungen in anderer Form ausgeglichen werden.

Voraussichtliche synchrone Termine: Di 10.11. , 17.11., 24.11., 8.12.  jeweils um 14.00 Uhr , Dauer 1 bis 1 1/2 h (abhängig von der tatsächlichen Teilnehmerzahl)

Ziel:

Die Kursteilnehmenden sollen einen Überblick über die aktuellen Fragestellungen und Themen im digitalen Lehr-Kontext erhalten und sich der damit verbundenen Möglichkeiten sowie Vor- und Nachteile bewusst werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der didaktischen Perspektive und dem Austausch unter erfahrenen E-Lehrenden.

Durchführung:

Gestaltungsprinzip: Asynchrones Online-Seminar mit integrierten, wöchentlichen synchronen Terminen

Voraussetzungen:

  • E-Learning Basiskenntnisse + erste Erfahrungen
  • Headset (Lautsprecher + Mikrofon)
  • Internet- und Computergrundkenntnisse
  • Bereitschaft zur regelmäßigen, aktiven Mitarbeit und der eigentständigen Themenerarbeitung
  • Bereitschaft zur aktiven thematischen Diskussion
  • Bereitschaft zur kooperativen Team-Arbeit
  • Bereitschaft zur virtuellen Präsentation (live oder per Videoaufnahme)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an den synchronen Veranstaltungen

Arbeitsaufwand:

ca. 6-8 h pro Woche

Der Aufwand kann sich bei geringen Vorkenntnissen erhöhen.

Mindestteilnehmerzahl:

5 Personen

Online-Tutorin:

Dr. Sabine Hemsing, VCRP

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt ermäßigt 250 Euro für die Lehrenden und MitarbeiterInnen der 12 öffentlichen Hochschulen des Landes Rheinland-Pfalz (bitte durch Anmeldung mit hochschulspezifischer E-Mail Adresse nachweisen!). Für alle Anderen beträgt die Teilnahmegebühr 600 Euro.

Details

Beginn:
10. November
Ende:
15. Dezember
Kosten:
250€ - 600€
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Online Lernraum

Veranstalter

VCRP – Sabine Hemsing
Telefon:
0631 205 4949 oder -4950
E-Mail:
hemsing@vcrp.de
Website:
www.vcrp.de

Veranstaltung wählen

18 verfügbar
Digitale Lehr-Trends (SPOC02)250,00 250 € ermäßigt für Interne (Lehrende und MitarbeiterInnen der Hochschulen RLP)

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus

18 verfügbar
Digitale Lehr-Trends (SPOC02) für Externe600,00 600 € für externe Teilnehmer

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus